Kategorien
animal sapiens Antispekunst Formen des Tierhasses und verschiedener tierobjektifizierender Spezifika Heterogenes Denken

Soziale Ritualistik, Witchcraft und Tierobjektifizierung

Soziale Ritualistik, Witchcraft und Tierobjektifizierung: Zur Programmatik von Speziesisten / Tierobjektifizierenden kann es auch gehören, den von ihnen gewünschten Effekt in einer „Retard“-Version quasi zu induzieren, indem durch die 1.) Verzögerung einer für jeden ersichtlichen Offenlegung der durch sie transportierten…WeiterlesenSoziale Ritualistik, Witchcraft und Tierobjektifizierung

Kategorien
Tiersoziologie Zu Tierphilosophien

Die Paradigmenwechsel

  draft 08.03.24 Sich Terminologien zu verweigern, die das beschreiben würden, was man bis zur Vernichtung negiert, kennzeichnet Handlungen und Theorien, die durch Tierhass und Tierobjektifizierung geprägt sind. Bei der Unsichtbarmachung anderer eigener, menschlicher Kulturen, durch Epistemizide (z.B. Kolonialismus), besteht…WeiterlesenDie Paradigmenwechsel

Kategorien
animal objectifying normalcy in academia and the kulturindustrie animal sapiens

Sentience / Fühlen

Fühlende Wesen sind vulnerable Wesen Animal Sapiens Antispe Sentient beings are vulnerable beings Animal Sapiens AntispeWeiterlesenSentience / Fühlen

Kategorien
Antispekunst Tiersoziologie Zu Tierphilosophien

C. 勒 und Tschördy zur Anregung für Mitstreiter*innen

Bildschriften, Vignetten von C. 勒 C. 勒 und Tschördy zur Anregung für Mitstreiter*innen zur Etablierung mehr digitaler inklusiver Werkräume um Aktivismus Ausdruck zu verleihen und die eigenen Rechte im gleichen Zuge stärker einzufordern. Wir schreiben nun unseren ersten gemeinsamen Beitrag über…WeiterlesenC. 勒 und Tschördy zur Anregung für Mitstreiter*innen

Kategorien
Formen des Tierhasses und verschiedener tierobjektifizierender Spezifika Notes Universtitaeskritisch

Intellektualismus und Speziesismus

Der perpetuierende Philosoph zu sein, der Tieren überhaupt die Freiheitsfähigkeit abspricht, und somit die Grundlage weiterpflegt, auf der alle Arten von Speziesismen und deren Rechtfertigung weiter mitgedeihen können, ist schon ein interessanter Auswuchs des Intellektualismus.WeiterlesenIntellektualismus und Speziesismus

Kategorien
Tiersoziologie Zu Tierphilosophien

Standpunkte (2)

Es ist letztendlich egal ob Tierobjektifizierer, ob Tierfeinde, Tierhasser, … links, rechts, oben, unten, egal wo sind. Sie glauben nur ihre Perspektive auf das Weltgeschenen zähle. Und genau deswegen ist die Situation so wie sie ist. Sie kommen aus ihren…WeiterlesenStandpunkte (2)

Kategorien
animal sapiens Animal Sociology Heterogenes Denken Zu Tierphilosophien

The abbreviated view of Animal Rights is agenda driven

The abbreviated view of Animal Rights is agenda driven Those agendas that suppose AR was intrinsically “single issue” as a topic in itself: Logically it will not work out if you seek to impose > your single agenda  > onto…WeiterlesenThe abbreviated view of Animal Rights is agenda driven

Kategorien
animal objectifying normalcy in academia and the kulturindustrie Animal Rights and Human Rights Animal Sociology

Segregative approaches

Segregative approaches Repost from https://www.simorgh.de/objects/segregative-approaches/ Question about segregative approaches, such as found in the discussion here https://www.bbc.co.uk/programmes/w3csydct [accessed 12.10.2023], where conservationist approaches typically stand in conflict with the concepts of animal rights, for a large part by ignoring aspects affecting nonhuman life…WeiterlesenSegregative approaches

Kategorien
Kulturindustrie und Kulturrezeption Universtitaeskritisch Zu Tierphilosophien

Machtmechanismen gleich von welcher Seite

Machtmechanismen gleich von welcher Seite Nathan Winograds wichtige Kommentare zu den Entwicklungen der tierobjektivierenden Normalitäten in der akademischen Welt und der Kulturindustrie lesend …: „In vorausgegangenen Artikeln habe ich beschrieben, wie die Kritische ‚Rassen‘-theorie [1] – und ihre Ableger, die…WeiterlesenMachtmechanismen gleich von welcher Seite

Kategorien
animal sapiens Ethisches Paradoxon Heterogenes Denken Spezifik von Tierobjektifizierung Tiere und Kulturkampf Tierrechte und Menschenrechte Tiersoziologie

Pamphlete: Ehrfurcht

Ich lese dieses Pamphlet hier vor: https://simorgh.de/talks_1/pamphlet_ehrfurcht_1ascut.mp3 Die Menschen halten das Universum für im Unendlichen unerklärlich, während sie glauben, Tiere erklären zu können, nämlich als so etwas, wie die niederen und niedrigsten Bürger*innen innerhalb der Welt der Schemata, die unseren…WeiterlesenPamphlete: Ehrfurcht