Kategorien
Formen des Tierhasses und verschiedener tierobjektifizierender Spezifika Notes Universtitaeskritisch

Intellektualismus und Speziesismus

Der perpetuierende Philosoph zu sein, der Tieren überhaupt die Freiheitsfähigkeit abspricht, und somit die Grundlage weiterpflegt, auf der alle Arten von Speziesismen und deren Rechtfertigung weiter mitgedeihen können, ist schon ein interessanter Auswuchs des Intellektualismus.WeiterlesenIntellektualismus und Speziesismus

Kategorien
animal sapiens Formen des Tierhasses und verschiedener tierobjektifizierender Spezifika

Warum eigentlich nicht mehr Menschenethik wagen?

Man schaue mal in welchem Zusammenhang d. merkwürdige Begriff „Menschenethik“ gebraucht wird. Nicht viel mehr Sinn ergibt die inhaltliche Verkürzung von > Tiersein u. Tierlichkeit > in ihrer perspektivischen Funktion für Menschen und deren Ethik-Vorstellungen im Bezug auf Tiere. Gruppe…WeiterlesenWarum eigentlich nicht mehr Menschenethik wagen?

Kategorien
animal sapiens Baumschutz Formen des Tierhasses und verschiedener tierobjektifizierender Spezifika Mitweltethik Tierobjektifizierung und menschliche beschwoerungsartige Taktiken Tierrechte und Menschenrechte Tierrechtsdiskurse Tiersoziologie umweltethik Zu Tierphilosophien

Faunazid und Ökozid

Nichtmenschliche und menschliche Tierfreunde sehen sich einem einseitigen anthropogenen faunazidalen Krieg gegen Tierheit und Tierlichkeit gegenübergestellt. Dieser einseitige Zerstörungsfeldzug läuft parallel zum ökozidalen Krieg, durch den Homo sapiens der gesamten Tierheit ihren natürlichen Lebensraum streitig macht und ihnen diesen durch…WeiterlesenFaunazid und Ökozid

Kategorien
Formen des Tierhasses und verschiedener tierobjektifizierender Spezifika Tierobjektifizierung und menschliche beschwoerungsartige Taktiken Tierrechte und Menschenrechte

Tierrechtsethischer Vogelschutz: Ortolane oder Gartenammer

> orgiastische Tierobjektifizierung / orgiastischer Speziesismus Der Fall der Ortolan-Ammer, Hortulan … : Geht es um Ausrottung oder Barbarei? Der Fallstrick der Naturschutz-Rhetorik besteht darin, dass sie offen eine entscheidende Lücke in der Ethik aufrechterhält, die berücksichtigt und in Bezug…WeiterlesenTierrechtsethischer Vogelschutz: Ortolane oder Gartenammer